Irish Setter

Irish Setter
Navigation: Home | Hunderassen

Die Schönheit des Irish Setter ist zum Teil das Ergebnis einer historischen Notwendigkeit. Sein eleganter, aber dennoch kräftiger Körperbau ermöglichte es dieser Rasse mit Schnelligkeit und Ausdauer zu jagen. Der Körperbau ist etwas länger als hoch, so dass er viel Bewegungsspielraum bietet, ohne dass sich Vorder- und Hinterläufe gegenseitig behindern. Der Trab ist raumgreifend und effizient. Das Fell ist flach, gerade und von mäßiger Länge, mit längerem Fell an Ohren, Läuferrücken, Bauch, Brust und Rute. Die satte Mahagonifarbe ist einzigartig und schön.

Energielevel

5/5

Übungsanforderungen

5/5

Verspieltheit

5/5

Zuneigungsniveau

5/5

Andere Hunde

3/5

Andere Haustiere

3/5

Freundlichkeit Fremde

5/5

Wachsamkeit

1/5

Lernerfolg Ausbildung

3/5

Pflegeanforderung

3/5

Wärmeempfindlichkeit

3/5

Für Anfänger geeignet

3/5
Hunderassen Irish Setter Portrait Im Gras Tierpuls

Gewicht
Männlich: 27 – 32 kg
Weiblich: 24 – 29 kg

Größe
Männlich: 58 – 67 cm
Weiblich: 55 – 62 cm

Herkunft
Irland

Lebenserwartung
12 – 15 Jahre

Farben
Mahagonifarben, Rot, Chestnut

Temperament
Anhänglich, Lebendig, Energisch, Eigenständig, Verspielt, Kameradschaftlich

Die Geschichte

Es ist nicht verwunderlich, dass dieser hübsche Rothaarige Hund aus Irland stammt, das für schöne und liebenswerte Vierbeiner bekannt ist. Die genauen Ursprünge des Irish Setter sind unklar, aber die vernünftigsten Theorien gehen davon aus, dass er aus einer Mischung von Spaniels, Pointern und anderen Settern entstanden ist – hauptsächlich dem englischen, aber in geringerem Maße auch dem Gordon.

Die irischen Jäger brauchten einen schnell arbeitenden, scharfsinnigen Hund, der groß genug war, um aus der Entfernung gesehen zu werden. Sie fanden ihren Hund in den rot-weißen Settern, die aus diesen Kreuzen entstanden. Die ersten Züchtungen mit soliden roten Settern erschienen um 1800. In nur wenigen Jahren hatten sich diese Hunde einen Ruf für ihre satte Mahagonifarbe erworben und als effektive Wildvogeljäger erwiesen.

Um 1862, wurde ein Hund geboren, der die Rasse für immer verändern sollte, der Champion Palmerston. Mit seinem ungewöhnlich langen Kopf und schlanken Körperbau galt er als zu “fein” für das Feld, weshalb sein Besitzer befahl, ihn zu ertränken. Ein anderer Liebhaber griff ein, und der Hund wurde zu einer Sensation als Ausstellungshund, der eine unglaubliche Anzahl von Nachkommen zeugte. Praktisch jeder moderne Irish Setter lässt sich auf Palmerston zurückführen. Das Interesse änderte sich von Feldversuchen zu Hundeausstellungen, und der Schwerpunkt verlagerte sich von jagdlichen Fähigkeiten zu Glamour. Trotzdem blieb der Irish Setter ein fähiger Jäger, und engagierte Enthusiasten unternahmen Schritte, um die doppelten Fähigkeiten der Rasse zu erhalten. Die Rasse gewann jedoch vor allem als Ausstellungshund und später als treuer Familienhund an Popularität.

Hunderassen Irish Setter Portrait Zwei Hunde Wiese Tierpuls

Temperament

Der irische Setter nähert sich allem im Leben mit einer ausgelassenen, gutmütigen Einstellung, voller Schwung und Inbrunst. Mit einem täglichen Ventil für seine Energie ist diese Rasse ein angenehmer Begleiter. Ohne ausgiebige Bewegung kann ein Irish Setter im Haus übermäßig aktiv sein und frustriert werden. Es handelt sich um eine liebenswerte Rasse, die darauf bedacht ist zu gefallen und Teil der Familienaktivitäten zu sein. Der Irish Setter kann gut mit Kindern umgehen, aber für Kleinkinder kann er vielleicht zu wild sein.

Unterhaltung & Pflege

Die Irish Setter brauchen Bewegung, und zwar viel davon. Es ist nicht Artgerecht einen solchen Hund zu nehmen, der aufgrund seiner grenzenlosen Energie zu dem gemacht wurde was er jetzt ist – und nun zu erwarten er würde gerne drinnen sitzen. Es wird empfohlen, täglich mindestens eine Stunde harte, anstrengende Spiele und Anstrengungen zu absolvieren. Aufgrund der Energie dieses Hundes eignet sich der Irish Setter nicht als Wohnungshund. Das Fell muss alle zwei bis drei Tage regelmäßig gebürstet und gekämmt werden, sowie etwas geschoren und getrimmt werden, damit es optimal aussieht.

Hunderassen Irish Setter Portrait Mit Frau Couch Tierpuls 2

Besonderheiten dieser Rasse

Diese lebenslustigen Hunde sind ungeheuer sympathisch, nicht nur wegen ihres feuerfarbigen Haares, sondern auch wegen ihrer Sportlichkeit, Grazie und Begeisterung. Wenn ein Irish Setter im Haus lebt, kann man sicher sein einen glücklichen, freundlichen Begleiter zu haben, der immer bereit ist etwas gemeinsam zu unternehmen.

Ursprünglich als Vogelhund entwickelt, hat der Irish Setter den Schwung und die Energie seiner Vorfahren behalten. Es gibt nichts, was ihm mehr Freude bereitet, als neue Dinge zu tun und an neue Orte zu gehen, vor allem, wenn es dabei um Vögel geht. Obwohl er auf dem Feld nicht so viel gesehen wird wie einige andere Sportrassen, ist sein Jagdinstinkt immer noch stark ausgeprägt.

Obwohl der Irish Setter jeden liebt, ist er nicht für jedes Heim geeignet. Er strotzt vor Energie und benötigt täglich mindestens eine Stunde Bewegung. Ein großer eingezäunter Bereich oder eine große Fläche, auf der er laufen kann, ist wichtig – ebenso wie eine aktive Familie, die ihn in alles einbezieht, was sie tut. Er kann Trennungsangst entwickeln oder destruktiv werden, wenn man ihn sich selbst überlässt.

Es gibt zwei Arten von Irish Setters: Ausstellungs- und Feldhunde. Irish Setter Ausstellungshunde sind schwerer und größer als Feldhunde und haben ein schwereres, dickeres Fell. Beide Typen erfüllen den Rassestandard – eine schriftliche Beschreibung, wie eine Rasse aussehen und sich verhalten soll. Unabhängig von Größe und Fell sollte der Irish Setter seine natürliche Fähigkeit, ein Jagdhund zu sein, beibehalten.

Über ihre Begabungen auf dem Feld hinaus zeichnen sich Irish Setter bei vielen anderen Aktivitäten aus, einschließlich Gehorsam, Rallye, Fährtensuche und Agility-Wettbewerb. Mit ihrem wunderbaren Temperament sind sie hervorragende Therapiehunde und man findet sie in Hospizen, Altersheimen und Kinderkrankenhäusern, wo sie das Geschenk ihrer Wärme, ihres Humors und ihrer Liebe verbreiten.

Irish Setter sind für ihre Intelligenz bekannt, aber sie sind auch schelmisch und unabhängig. Ihre Ausbildung erfordert viel Geduld und Konsequenz. Diese Rasse reift nur langsam heran, so dass man für mehrere Jahre einen ausgewachsenen Hund mit Welpenbegeisterung und Aktivitätsniveau haben wird. Es überrascht nicht, dass sie großartige Spielkameraden für aktive ältere Kinder sind, aber sie können für Kleinkinder überwältigend sein, die von diesem schurkischen Rotschopf überrollt werden können.

Der Irish Setter wurde von Filmstars, Präsidenten und gewöhnlichen Menschen geliebt, die ihn für seinen fröhlichen Geist bewundern. Er ist ein wunderbarer Begleiter, der einen ein Leben lang fit hält und zum Lachen bringt.

Weitere tolle Hunderassen

Hunderasse Malteser Weibchen Auf Wiese Tierpuls

Malteser

Obwohl der Malteser vor allem für sein schönes Fell bekannt ist, sind Körperbau, Gesichtsausdruck und Gesamterscheinung dieses Hundes

Weiterlesen »